Pornos für jeden Tag

Magst du Pornos? Für viele Menschen ist Sex die Würze des Lebens und der Ruhe, weshalb viele sich Pornos ansehen, um einfach mal die Sorgen hinter sich zu lassen und sich zu erfreuen. Egal, was man mag, Pornofilme können auch das Sexualleben dynamischer und befriedigender gestalten. Man kann sich Pornofilme alleine, zu zweit oder in Gruppen anschauen. Für lange Zeit war der Porno etwas sehr Intimes, das wir eher versteckt hielten. Aber heutzutage geben die Menschen offen zu, dass sie Pornos auf Internet-Seiten ansehen. Und auch diejenigen, die Single sind, können sich Pornos ansehen, und so zumindest die sexuelle Lust befriedigen. Pornofilme haben den Vorteil, dass sie im Internet überall zu jeder Zeit angesehen werden können – egal ob auf dem Computer, Tablet, Handy, zu Hause oder auf der Arbeit. Manchmal muss man sich jedoch ein wenig privater zurückziehen, damit niemand erahnen kann, was wirklich los ist. Heutzutage trifft man fast überall auf Porno und es ist auch keine Schande, wenn man mal dabei erwischt wird. Und falls deine Partnerin dich mal beim Pornogucken erwischen sollte, lade sie einfach ein, ihn mitanzusehen. Ihr beide werdet es sicherlich nicht bereuen!

Pornos in den 90s und dem neuen Millenium

In den späten 1990er Jahren wurden Pornofilme auf DVD veröffentlicht. Zuvor wurden Pornofilme auf Videobändern aufgenommen. DVDs boten bessere Bild- und Tonqualität als das vorherige Videoformat. DVDs boten auch Innovationen, bekannt als “interaktive” Pornofilme – wo der Benutzer mehrere Szenen oder Kamerawinkel auswählen kann. Sie haben auch zusätzliche DVD-Inhalte, die nur mit einem Computer zu sehen sind. In der Vergangenheit konnte man Pornos aus dem Erwachsenen-Videoverleih oder per Post mieten. Aber mit dem Anfang des Internets zu Hause konnten die Nutzer innerhalb von Minuten downloaden und loslegen. Pornofilme können im Internet auf viele Arten verbreitet werden – Pay-Seiten mit Pornofilmen, Hosting und File-Sharing. Während in den 90er Jahren Pornofilme nur von einer Videokassette aus gesehen werden konnten, führte die Erfindung des Internets nach 1991 zur Explosion von Pornofilmen online. Bis 2000 – als sich das Schicksal der Pornoindustrie änderte. Mit dem Verkauf von DVDs und der gemeinsamen Nutzung von Pornovideos im Internet erweiterte sich die Konkurrenz von Porno-Filmproduzenten, professionellen und Amateur-Pornos. Alle dies Pornofilme wurden kostenlos im Internet veröffentlicht, so dass die Pornoindustrie einige Veränderungen erlitt – Verluste. Momentan sind Webcam-Videos sehr weit auf dem Porno-Markt verbreitet. Tausende von Pornodarstellern arbeiten vor der Kamera, um die Anforderungen der Verbraucher der Pornografie zu erfüllen.

Erotik-Romane vor ”50 Shades of Gray”

Es ist falsch zu glauben, dass von Frauen verfasste Erotik-Romane erst mit der Veröffentlichung von “50 Shades of Grey” begannen. Erotik-Romane gab es tatsächlich schon vor 50 Shades of Grey, allerdings waren die erotischen Beschreibungen in diesen Büchern nicht so explizit, so dass sie eher als Frauenromane galten. Alle Zubehöre für die Geschichte waren ungefähr gleich – meistens begann die Geschichte mit einer jungen Dame aus einer adeligen Familie, die a) entführt wurde, b) von den Eltern der Ehe versprochen wurde oder c) von zu Hause wegläuft. Dann trifft dieses junge Mädchen auf einen Gentleman (oder eine andere Art von Mann – es kann sich auch um einen edlen Piraten handeln) und beide plötzlich so irritiert, dass sie sich nicht einmal sehen können. Aber sobald die Nacht eintrifft, kommt die Leidenschaft zum Vorschein und das Porno-Abenteuer beginnt. Auch die Beschreibungen dieser Porno-Abenteuer sind verallgemeinert im Stil von “Sie fühlte seine Männlichkeit, die einen Funken…” oder “Ihre Blüte war schon sehr feucht…” und lassen dem Leser freie Fantasie. Nach dem ersten erotischen Treffen wird ihr Verhältnis wärmer, aber Komplikationen sind noch nicht vorbei. Nun, in dem Buch ist offensichtlich auch ein böser Mann, der das eine oder andere töten will – manchmal das Mädchen, manchmal den Kerl. Wenn sie entdecken, dass ihre Beziehung nicht nur auf einer körperlichen Freude basiert, können sie zusammenarbeiten, um das böse Problem zu lösen, und dann – natürlich – die Hochzeit einläuten. Wenn wir den Anteil der Bevölkerung betrachten, der Pornos liest, können wir sehen, dass die neueren Erotik-Romane meist von jüngeren Frauen gelesen werden, während ältere Leser noch lieber auf den klassischen Erotik-Roman zurückgreifen, obwohl auch gerne ein paar neuere erotische Geschichten dabei sein können.